Spruch des Monats

Dezember 2017

Es wächst viel Brot in der Winternacht,
weil unter dem Schnee frisch grünet die Saat;
erst wenn im Lenze die Sonne lacht, spürst Du, was gutes der Winter tat.

Friedrich Wilhelm Weber

November 2017

Denken ist die Arbeit des Intellekts,
träumen sein Vergnügen.

Victor Hugo

Oktober 2017

Man darf die Wahrheit
nicht mit Mehrheit verwechseln.

Jean Cocteau

September 2017

Die Menschen lernen
während sie lehren.

Seneca

August 2017

Nichts tun ist besser
als mit viel Mühe nichts schaffen.

Laotse

Juli 2017

Wege entehen dadurch,
dass wir sie gehen.

Franz Kafka

Juni 2017

Gute Ideen sind schüchtern. Zu ihrem Wesen gehört,
dass sie sich erst später als solche zu erkennen geben.

Dietmar Dahmen, Chief Innovation Officer, Ecxio

Mai 2017

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen,
als man umgeworfen wird.

Winston Churchill

April 2017

In der Wissenschaft brauchen wir vor allem Vorstellungskraft.
Es ist nicht alles Mathematik oder Logik,
sondern auch Schönheit und Poesie.

Marie Mitchell

März 2017

Wissen ist ein Schatz,
den man nicht verliert.

Chinesisches Sprichwort

Februar 2017

Was ist die Zeit?
Ein Geheimnis - wesenlos und allmächtig.

Thomas Mann

Januar 2017

Es ist nie zu spät, das zu werden,
was du hättest sein können.

George Eliot

Dezember 2016

zum Seitenanfang

Der Winter liegt auf meinem Haupt,
aber der ewige Frühling ist in meiner Seele..

aus China

November 2016

Wenn ich zum Mars fliegen will, muss ich Physik verstehen.
Wenn ich Führung verstehen will, muss ich wissen,
wie menschliches Verhalten funktioniert.

Jeffrey Pfeffer (Stanford-Professor)

Oktober 2016

Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.

George Eliot

September 2016

Wer ständig glücklich sein möchte,
muss sich oft verändern.

Konfuzius

August 2016

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort
und dem beinahe richtigen ist derselbe
wie zwischen einem Blitz und einem Glühwürmchen.

Mark Twain

Juli 2016

Ich strebe einen Rechtsanspruch auf Weiterbildung an.

Andrea Nahles

Juni 2016

Optimismus entspricht dem Immunsystem unseres Körpers.
Und nur ein starkes Immunsystem bewahrt uns vor jeder Form des Leids.

Reinhold Würth ("Schraubenkönig")

Mai 2016

Die gefährlichste aller Weltanschauungen
ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nicht angeschaut haben.

Alexander von Humboldt

April 2016

Nur dem Fröhlichen
blüht der Baum des Lebens.

Ernst Moritz Arndt

März 2016

Wenn es nur eine Wahrheit gäbe,
könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.

Pablo Picasso

Februar 2016

Lass dich nicht unterkriegen,
sei frech und wild und wunderbar.

Astrid Lindgreen

Januar 2016

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern
als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten.

Chinesisches Sprichwort

Dezember 2015

zum Seitenanfang

Glaubt nicht, ihr hättet Millionen Feinde.
Euer einziger Feind heißt - Krieg.

Erich Kästner

November 2015

Nüchtern sein und zweifeln,
das ist der Kern der Weisheit.

Epicharmos

Oktober 2015

Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder;
sie geben das Empfangene zehnfach zurück.

August von Kotzebue

September 2015

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist,
um das zu tun, wofür es im Winter zu kalt war.

Mark Twain

August 2015

Gegenwind macht den Menschen weise.

Sprichwort aus Frankreich

Juli 2015

Das Glück ist ein Mosaik aus vielen kleinen Freuden.

Monrois

Juni 2015

Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt als ein Jahr
gleichmäßig und einförmig dahinziehenden Lebens.
Die Ruhe ist dein Feind, sie ist mein Feind, ist der Feind aller Menschen –
ich meine die Ruhe der untätigen Behaglichkeit.
Ohne Streben kein Erfolg, ohne Feuer kein Brand!

Christian Morgenstern

Mai 2015

Große Sinfonien beginnen mit einer einzigen Note.

Deutsches Sprichwort

April 2015

Die Phantasie ist ein ewiger Frühling.

Friedrich von Schiller

März 2015

Wenn ich einen grünen Zweig im Herzen trage,
wird sich ein Singvogel drauf niederlassen.

aus China

Februar 2015

Weit ist der Weg vom Ohr zum Herzen
aber noch mehr zu den helfenden Händen.

Josephine Baker

Januar 2015

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft.
Denn ich gedenke in ihr zu leben.

Albert Einstein

Dezember 2014

zum Seitenanfang

Suche die Stille auf und nimm dir die Zeit und den Raum,
um in deine eigenen Träume und Ziele hineinzuwachsen.

Zen - Weisheit

November 2014

Wer jetzt nicht reich ist, da der Sommer geht,
wird immer warten und sich nie besitzen.

Rainer Maria Rilke

Oktober 2014

Die beste Investition ist die in sich selbst -
sie bringt die höchsten Zinsen.

Benjamin Franklin 

September 2014

Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems,
das gelöst werden will.

Galileo Galilei

August 2014

Der Tag strahlt in den schönsten Farben,
es duftet nach Leben und
die Luft schmeckt nach Glück.

Jochen Marris

Juli 2014

Mach das Beste aus dir.
Etwas Besseres kannst Du nicht tun.

Ralph Waldo Emerson

Juni 2014

Es ist selten zu spät und
niemals zu früh für etwas im Leben.

Oskar Kokoschka

Mai 2014

Wolken ziehen vorüber,
und die Sonne scheint jeden Tag.

Rabindranath Thakur

April 2014

Wandel ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh

März 2014

Das ganze Leben ist ein ewiges Wiederanfangen.

Hugo von Hofmannsthal

Februar 2014

In jeder Minute, die du in Ärger verbringst,
versäumst du 60 glückliche Sekunden deines Lebens.

Albert Schweitzer

Januar 2014

Die Zukunft zeigt sich in uns, lange bevor sie eintritt.

Rainer Maria Rilke

Dezember 2013

zum Seitenanfang

Gesegnet, die auf Erden Frieden stiften.

William Shakespeare

November 2013

In 20 Jahren wirst Du Dich mehr ärgern über die Dinge,
die Du nicht getan hast, als über die, die Du getan hast.
Also wirf die Leinen los und segle fort aus Deinem sicheren Hafen.
Fange den Wind in Deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke.

Mark Twain

Oktober 2013

Die Natur kennt keine Probleme, nur Lösungen.

Carl Amery

September 2013

Die schönsten Geschenke sind die kleinen Zeichen der Zuneigung,
farbenfroh und unerwartet, wie ein Regenbogen am Himmel:
ein herzliches Wort, ein Moment der Nähe,
ein guter Wunsch, ein Lächeln, ein freundlicher Blick,
ein offenes Ohr, ein guter Gedanke,
eine helfende Hand, ein lieber Gruß.

Jochen Mariss

August 2013

Erfahrung ist die beste Lehrmeisterin,
und das gute ist: Man bekommt stets Einzelunterricht.

Inge Meysel

Juli 2013

Der Vernüftige passt sich der Welt an;
der Unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.

George Bernhard Shaw

Juni 2013

Bilde Dich selbst,
und dann wirke auf andere durch das, was Du bist.

Wilhelm von Humboldt

Mai 2013

Ein dankbarer Mensch -
von jeder Tugend trägt er im Busen den fruchtbaren Keim.

August von Kotzebue

April 2013

Die Zeit geht nur sanft mit denen um,
die mit der Zeit sanft umgehen.

Anatole France

März 2013

Sorge dich nicht um die Ernte,
sondern um die richtige Bestellung der Felder.

Konfuzius

Februar 2013

Das meiste wird nicht erlangt,
weil es nicht unternommen wird.

Baltasar Gracián y Morales

Januar 2013

Gestern ist Geschichte,
Morgen ist ein Geheimnis.
Heute ist unser Geschenk.

Rabindranath Tagore

Dezember 2012

zum Seitenanfang

Monde und Jahre vergehen,
aber ein schöner Moment
leuchtet das Leben hindurch.

Franz Grillparzer

November 2012

Alles hat seine Zeit:
Winter und Sommer,
Herbst und Frühling,
Jugend und Alter,
Wirken und Ruhe.

J.G. von Herder

Oktober 2012

Die Geduld ist die Kunst des Hoffens.

Luc Marquis de Vauvenargues

September 2012

Ruhe aus;
Ein Feld, das geruht hat,
trägt herrlich Ernte.

Ovid

August 2012

Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen,
sondern Handeln.

Herbert Spencer

Juli 2012

Jede Stunde ist ein Baustein für die Zukunft.

Aus Ägypten

Juni 2012

Nicht in die ferne Zeit verliere dich,
den Augenblick ergreife,
der ist dein.

Friedrich Schiller

Mai 2012

Für das Können gibt es nur einen Beweis:

Das Tun.

Marie von Ebner-Eschenbach

April 2012

Man sieht die Blumen welken
und die Blätter fallen,
aber man sieht auch Früchte reifen
und neue Knospen keimen.
Das Leben gehört den Lebendigen an,
und wer lebt, muss auf Wechsel gefasst sein.

Johann Wolfgang von Goethe

März 2012

Verlache den kleinen Kern nicht!
eines Tages wird er ein Palmbaum sein.

Weisheit aus Arabien

Februar 2012

Wege entstehen dadurch,
dass wir sie gehen.

Dom Helder Camara

Januar 2012

Jedes neue Jahr sollte nicht mit guten Vorsätzen,
sondern mit einem Traum beginnen.

Roland Voß

Dezember 2011

zum Seitenanfang

Ihr aber seht und sagt: Warum?
Aber ich träume und sage: Warum nicht?

George Bernhard Shaw

November 2011

Vergnügen ist ein wesentliches, Leben antreibendes Motiv,
es ist lehrreich, angenehm und so gut wie unerlässlich.

Yehudi Menuhin

Oktober 2011

Man sollte von Zeit zu Zeit von sich selbst zurücktreten, wie ein Maler von seinem Bilde.

Christian Morgenstern

September 2011

Was wäre das Leben,
hätten wir nicht den Mut,
etwas zu riskieren.

Vincent van Gogh

August 2011

Es gibt nichts,
was ein Buch als Nährboden
der Fantasie ersetzen könnte.

Astrid Lindgren

Juli 2011

Ein entschlossener Mensch wird mit einem Schraubenschlüssel
mehr anzufangen wissen,
als ein unternschlossener
mit einem Werkzeugladen.

Emil Oesch

Juni 2011

Lächle, denn es gibt einen Frühling in deinem Garten,
der die Blüten bringt,
einen Sommer,
der die Blätter tanzen
und einen Herbst,
der die Früchte reifen lässt.

Arabisches Sprichwort

Mai 2011

Das Blühen will nicht enden.
Es blüht das fernste, tiefste Tal.
Nun, armes Herz, vergiss die Qual!
Nun muss sich alles, alles wenden.

Ludwig Uhland aus: Frühlingsglaube

April 2011

Man muss nicht die Schnelligkeit steigern
oder die Langsamkeit pflegen,
sondern den Rhythmus finden.

Ernst Reinhardt

März 2011

Es gehört oft mehr Mut dazu,
seine Meinung zu ändern,
als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Februar 2011

Angesichts von Hindernissen mag die kürzeste Linie
zwischen zwei Punkten die krumme sein.

Bertold Brecht

Januar 2011

Es hängt von dir selbst ab,
ob du da neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst.

Dezember 2010

zum Seitenanfang

Welches auch die Gaben sein mögen,
mit denen du erfreuen kannst,
erfreue.

Henry Ford (1863-1942)

November 2010

Prozesse sind der Kleber, der ein System zusammenhält.

Kai Yang, amerik. Wirtschaftswissenschaftler, Qualitäts- und Six Sigma-Experte

Oktober 2010

Jeder Mensch. der in Gesellschaft lebt,
soll danach streben, sich ihr nützlich zu machen.

Friedrich der Große (1758)

September 2010

Jung ist man, solange man imstande ist, den eigenen Geburtstag zu vergessen.

Sophia Loren (*1934), ital. Filmschauspielerin

August 2010

Die Freude und das Lächeln sind der Sommer der Lebens.

Jean Paul

Juli 2010

Aus derselben Ackerkrume
wächst das Unkraut wie die Blume.

William Shakespeare

Juni 2010

Unser deutscher Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter.

Heinrich Heine

Mai 2010

Der Kluge horcht nach der Vergangenheit, handelt nach der Gegenwart und denkt an die Zukunft.

Aus Italien

April 2010

Tu deine Lebensarbeit, indem du deine Seele verbesserst und vervollkommnest,
und du kannst sicher sein, dass du nur auf diese Art, und zwar höchst wirkungsvoll,
an der Verbesserung des gemeinsamen Lebens mitwirkst.

Lew Tolstoi

März 2010

Aus den Träumen des Frühlings wird im Herbst Marmelade gemacht.

Peter Bamm

Februar 2010

Bereit sein ist alles!

William Shakespeare

Januar 2010

Bäume sind Meister der Geduld:
Sie bieten Schatten und liefern uns Obst, und Vögel nisten in ihren Zweigen.
Und lehren sie uns nicht jedes Jahr,
aufs neue mit frischem Mut wieder anzufangen?

Dom Helder Camara

Dezember 2009

zum Seitenanfang

Ein Menschenleben füllt nicht hundert Jahre, doch immer ist es voll von
tausend Jahren Sorge. Der Mittag kurz, und bitter lang die Nächte!
Warum nicht greifst du nach der Lampe, gehst die kurzen Freuden dir zu suchen,
wenn nicht heute? Was willst du warten Jahr um Jahr?

Aus China

November 2009

Das Heute - richtig gelebt - macht jedes Gestern
zu einem Traum voller Glück und
das Morgen zu einer Vision voller Hoffnung.

Aus dem Sanskrit

Oktober 2009

Und im Herbst,
wenn ihr die Trauben eurer Weinberge für die Kelter lest,
sagt in eurem Herzen:
"Auch ich bin ein Weinberg,
und meine Frucht wird für die Kelter gelesen werden.
Und wie neuer Wein
werde ich in ewigen Gefä�en bewahrt werden."

Khalil Gibran

September 2009

Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an.

Johann Wolfgan von Goethe

August 2009

Wer Kenntnisse von seinen Reisen nach Hause bringen will,
muss schon Kenntnisse mit sich führen, wenn er abreist.

James Boswell

Juli 2009

Lebenskünstler ist, wer seinen Sommer so erlebt,
dass er ihn noch im Winter wärmt.

Alfred Polgar

Juni 2009

Frage nicht, was das Geschick morgen will beschlie�en;
unser ist der Augenblick, lass ihn uns genie�en!

Friedrich Rückert

Mai 2009

Jede Krise hat nicht nur ihre Gefahren, sondern auch ihre Möglichkeiten.

Martin Luther King

April 2009

Alles beginnt mit der Sehnsucht.

Nelly Sachs

März 2009

Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang.

Konrad Adenauer

Februar 2009

Fest und stark ist nur der Baum,
der unablässig Winden ausgesetzt war,
denn im Kampf festigen und verstärken sich seine Wurzeln.

Lucius Annaeus Seneca

Januar 2009

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt,
der andere packt sie kräftig an und handelt.

Dante Alighieri

Dezember 2008

zum Seitenanfang

Wer häufig seine Schokoladenseite zeigt,
läuft Gefahr, vernascht zu werden.

Waltraud Puzicha

November 2008

Ich brauche nur das zu tun, was ich will,
und nicht, was die anderen von mir erwarten.

In der Gemeinschaft ist es leicht,
nach fremden Vorstellungen zu leben.

In der Einsamkeit ist es leicht,
nach eigenen Vorstellungen zu leben -
aber bewundernswert ist nur der,
der sich in der Gemeinschaft die Unabhängigkeit bewahrt.

Ralph Waldo Emerson, (1803 - 1882)

Oktober 2008

Es setzt sich nur soviel Wahrheit durch, als wir durchsetzen;
der Sieg der Vernunft kann nur der Sieg der Vernünftigen sein.

Bertold Brecht aus Galileo Galilei

September 2008

Ein Buch ist der Garten, den man in der Tasche trägt.

Arabisches Sprichwort

August 2008

Kannst nicht allen gefallen durch deine Tat und dein Kunstwerk.
Mach es wenigen recht; vielen gefallen ist schlimm.

Friedrich Schiller

Juli 2008

Es ist besser, auszubrennen,
als allmählich zu verblassen oder zu verrosten,
denn dann leuchtet man heller am Firmament.

Neil Young

Juni 2008

Lernen besteht in einem Erinnern von Informationen,
die bereits seit Generationen in der Seele des Menschen wohnen.

Sokrates, (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph

Mai 2008

Ich mag verdammen, was du sagst,
aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
da� du es sagen darfst.

Voltaire

April 2008

Um ernst zu sein genügt Dummheit,
während zur Heiterkeit ein groÃ�er Verstand unerlässlich ist.

William Shakespeare

März 2008

Man kann niemanden etwas lehren,
man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu finden.

Galileo Galilei (1564-1642)

Februar 2008

Wir müssen die trüben Winter durchstehen
wenn wir den Frühling schätzen wollen ...
Die Blumen müssen in der Dunkelheit begraben sein,
bevor sie knospen und blühen können
und der reinste, wärmste Sonnenschein
folgt auf Sturm und Dunkelheit.

Anonym

Januar 2008

Im Hinblick auf das Erkennen der gegenwärtigen
Situation bin ich ein Pessimist.
Aber im Hinblick auf die Hoffnung bin ich Optimist.
Weil ich auf die Kraft der Wahrheit und des Geistes vertraue,
glaube ich an die Zukunft der Menschheit.

Albert Schweitzer

Dezember 2007

zum Seitenanfang

Die Erfüllung eines Lieblingswunsches, sei der Wunsch selber.
Was er wolle, berührt uns wie eine Weihnachtsfreude.
Das Herz bleibt ein Kind.

Theodor Fontane

November 2007

Wer Bäume setzt, obwohl er weiÃ�,
dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird,
hat zumindest angefangen,
den Sinn des Lebens zu begreifen.

Rabindranath Tagore

Oktober 2007

Die Zeit ist unendlich lang und jeder Tag ein GefäÃ�,
in das sich sehr viel eingieÃ�en lässt.

Johann Wolfgang von Goethe

September 2007

Nicht das Beginnen wird belohnt,
sondern einzig und allein das Durchhalten.

Katharina von Siena

August 2007

Nicht alles, was zählt, kann gezählt werden
und nicht alles, was gezählt werden kann, zählt.

Albert Einstein

Juli 2007

Wer Pausen macht, hat mehr vom Leben.

Anonym

Juni 2007

Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht,
der soll sich nicht in die Hitze des Streites begeben.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Mai 2007

Courage ist gut, Ausdauer ist besser.

Theodor Fontane

April 2007

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis
mit Radius Null
-
und das nennen sie ihren Standpunkt.

Albert Einstein

März 2007

Ich liebe mir den heiteren Mann
am meisten unter meinen Gästen:
Wer sich nicht selbst zum besten haben kann,
der ist gewi� nicht von den Besten.

J.W. Goethe

Februar 2007

Seelenruhe, Heiterkeit und Zufriedenheit sind die Grundlagen
allen Glücks, alles Gesundheit und des langen Lebens.

Christoph Wilhelm Hufeland

Januar 2007

Die Zukunft hat viele Namen.
Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare.
Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte.
Für die Mutigen ist sie die Chance.

Victor Hugo

Dezember 2006

zum Seitenanfang

Begeistere dich! Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt
als ein Jahr gleichmäÃ�ig und einförmig dahinziehenden Lebens.
Die Ruhe ist dein Feind, sie ist mein Feind,
ist der aller Menschen - ich meine die Ruhe der untätigen Behaglichkeit.
Ohne Streben kein Erfolg, ohne Feuer kein Brand!

Christian Morgenstern

November 2006

Alle Träume können wahr werden,
wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.

Walt Disney

Oktober 2006

Herzlichen Dank für die Glückwünsche
zu meinem 10-jährigen Firmen-Jubiläums
und das von Frank Holzmann, Geschäftsführer der Ball e.V.,
übermittelte Zitat:

Zu wissen, wie man anregt, ist die Kunst des Lehrens.

Henri Frederic Amiel (ein frz. Schriftsteller und Philosoph 1821-1881)

Wenn wir uns verantwotlich, betroffen, engagiert fühlen,
dann bringt uns das dazu,
ein tiefes Gefühl, einen groÃ�en Mut zu empfinden.

Der XIV. Dalai Lama

September 2006

Die Vielfalt ist das erste Lebensprinzip.
Was macht uns Menschen aus?
Die Unterschiedlichkeit.

Swami Vivekananda

August 2006

Der Schlüssel zu einer guten Beziehung zum Anderen ist,
ihm weder sein eigenes Ego aufzuzwingen,
noch das Ego des Anderen abzulehnen.

Swami Prajnapad

Juli 2006

Ein nobler Geist kann ein Sache unbeeinflusst
von allen Seiten betrachten.
Einfache Gemüter sind voreingenommen und
sehen sie nur aus einem Blickwinkel.

Konfuzius

Juni 2006

Man macht sich mehr Freunde,
wenn man sich für andere Menschen interessiert,
als wenn man versucht, die Menschen für sich zu interessieren.

Dale Carnegie

Mai 2006

Willst Du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück. Denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück.

J. W. Goethe

April 2006

Nur wer denkt, ist frei und selbständig.

Ludwig Feuerbach

März 2006

Wenn du jemanden wirklich helfen willst,
dann angle nicht täglich Fische für ihn,
sondern lehre ihn,
sich selbst Fische zu fangen.

chinesisches Sprichwort

Februar 2006

Der Mensch spielt nur,
wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt

Friedrich von Schiller

Januar 2006

Wir ertrinken in Informationen
und sind hungrig nach Wissen.

Rutherford D. Rogers

Dezember 2005

zum Seitenanfang

Rat ist wie Schnee; je weicher er fällt,
desto länger bleibt er liegen und
desto tiefer sinkt er ins Hirn.

Samuel Taylor Coleridge

November 2005

Sei guten Mutes und bleibe Herr Deiner selbst,
in gesunden wie in bösen Tagen.

Marc Aurel

Oktober 2005

Holl den Kopp kolt un de Föt warm un den Darm apen,
denn bruukst du nich nah´n Dokter to loopen.

Mundart

September 2005

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.

John Steinbeck

August 2005

Gib den Gedanken Möglichkeiten zu ruhn
und Dein Geist wird klar wie ein ruhiger Waldsee

Buddha

Juli 2005

Kein Schweigen ist fruchtbarer als das Zuhören.

Elazar Benyoez

Juni 2005

Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Ralph Wald Emerson

Mai 2005

Höflichkeit bedeutet meistens,
dass man den Leuten nicht sagt, was man denkt.

Katherine Hepburn

April 2005

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft zu leben!

Hermann Hesse

März 2005

Bewegt man sich zuversichtlich in die Richtung
seiner Träume und strebt danach,
das Leben zu führen, das man sich vorstellt,
erlebt man Erfolge, die man nicht erwartet hat.

Henry David Thoreau

Februar 2005

Nicht alles, was schwer zu lesen ist,
ist deshalb auch intelligent.

Norbert Thomas

Januar 2005

In den Tiefen des Winters erfuhr ich schlie�lich,
dass in mir ein unbesiegbarer Sommer liegt.

Albert Camus

Dezember 2004

zum Seitenanfang

Ein schönes Lied gleicht einem alten Freund:
mit beiden erhöht sich die Stimmung
und das Leben ist nochmal so leicht.

Italienischen Sprichwort

November 2004

Alle Erziehung, ja alle geistige Beeinflussung
beruht vornehmlich auf Bestärken und Schwächen.

Man kann niemanden zu etwas bringen,
der nicht schon dunkel auf dem Wege dahin ist,

und niemanden von etwas abbringen,
der nicht schon geneigt ist, sich ihm zu entfremden.

Christian Morgenstern

Oktober 2004

Die Macht der Selbstbeeinflussung kann so gro� sein,
dass ein Mensch das wird, was er glaubt.

Mohandas K.

September 2004

Chancen mu� man sich nehmen

Gerd W. Heyse

August 2004

Keine Zeit ist mit der Zeit zufrieden;
das heiÃ�t die Jünglinge halten die künftige
für idealer als die gegenwärtige,
die Alten die vergangene.

Jean Paul

Juli 2004

Eine ernste Sache mit Humor betrachten hei�t noch lange nicht,
ihren Ernst zu verkennen.

Peter Bamm

Juni 2004

Eine Reise über tausend Meilen beginnt mit einem Schritt.

aus China

Mai 2004

Man muss es so einrichten,
dass einem das Ziel entgegenkommt.

Theodor Fontane

April 2004

Der erreicht am meisten, der immer auch anders kann,
als er vorhatte.

Johannes Müller

März 2004

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat.
Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.

Loriot

Februar 2004

Nicht weil es schwer ist, wagen wir´s nicht,
sondern weil wir´s nicht wagen, ist es schwer.

Seneca

Januar 2004

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.

John Steinbeck

Dezember 2003

zum Seitenanfang

Bleib wie du bist, ändere dich täglich.

Volker Erhardt

November 2003

Es gehört oft mehr Mut dazu seine Meinung zu ändern,
als ihr treu zu bleiben.

Friedrich Hebbel

Oktober 2003

Immer wird sich ein Eskimo finden, er den Kongolesen sagt,
wie man mit Hitzewellen fertig wird.

Stanislaw Jerzy Lec

September 2003

Das Gefühl des Menschen ist zerreiÃ�bar wie Seidenpapier.
Die Welt gleicht einem Schachspiel,
das sich mit jedem Zug ändert.

chinesisch

August 2003

Wer das Bittere nicht gekostet,
wird das SüÃ�e kaum zu schätzen wissen.

chinesisch

Juli 2003

Durch Erfolg bekommst Du viele Dinge,
aber nicht das gro�e Innere, das Dir die Liebe bringt.

Sam Goldwin

Juni 2003

Freundliche Worte können kurz und leicht auszusprechen sein,
aber ihr Echo ist endlos.

Mutter Theresa ( 1910 � 1997 )

Mai 2003

Die richtigen Erkenntnisse stimmen
bemerkenswerteweise immer überein mit einer
Verbesserung der menschlichen Lage.

Heinrich Mann

April 2003

Der erreicht am meisten, der immer auch anders kann,
als er vorhatte.

Johannes Müller

März 2003

Angesicht von Hindernissen mag die kürzeste Linie
zwischen zwei Punkten die krumme sein.

Bertolt Brecht

Februar 2003

Fürchte Dich nicht, langsam vorwärts zu gehen.
Fürchte Dich nur davor, stehen zu bleiben.

Chinesische Weisheit

Januar 2003

Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr
als Bremse oder als Motor benutzen willst.

Henry Ford

Dezember 2002

zum Seitenanfang

Optimismus ist die Fähigkeit,
den blauen Himmel hinter Wolken zu ahnen.

Madeleine Robinson

November 2002

Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist,
sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.

Gerhart Hauptmann

Oktober 2002

We haven´t the money, so we´ ve got to think.
Wir haben kein Geld, also müssen wir denken.

Lord Rutherford

September 2002

Wenn wir in die richtige Richtung blicken,
ist alles, was wir tun müssen,
weiterzugehen.

Alter buddhistischer Ausspruch

August 2002

Humor ist, mit einer Träne im Auge lächelnd dem Leben beipflichten.

Friedl Beutelrock

Juli 2002

Es ist nicht immer ratsam, Wege abzukürzen.

Beverly Sills ( geb. 1929 )

Juni 2002

Frei sein von Verlangen führt zu innerem Frieden.

Lao � Tzu ( 16. Jhd. V. Christi )

Mai

Die wahre Freude ist die Freude am anderen.

Antoine de Saint-Exupe�ry

April 2002

Sei Du die Veränderung, die Du in der Welt sehen möchtest.

Mahatma Gandhi (1869 � 1948)

März 2002

Freude liegt nicht in den Dingen. Sie liegt in uns selbst.

Richard Wagner (1813 � 1883)

Februar 2002

Derjenige, der lächelt anstatt sich aufzuregen, ist immer der Stärkere.

Japanische Weisheit

Januar 2002

Glück ist, wenn alles, was Du denkst, sagst und tust,
in Harmonie geschieht.

Mahatma Gandhi (1869 � 1948)

zum Seitenanfang